Die Welt der Stimmen - Heil und Klangdimension

Direkt zum Seiteninhalt

Die Welt der Stimmen

Transkommunikation
Die Welt der Stimmen
Der Sound einer Germaniumdiode wird in einer wave Datei gespeichert und anschließend mit dem EVP-Maker von Stefan Bion in Phoneme mit einer Größe von 70 zu 170 ms nach dem Zufallsprinzip zerteilt. Dazu wird eine nach allen Richtungen offene Frage wird dem EVP-Maker in das Textfeld eingetragen und für 2 Minuten abgespielt.
Die Session wird in ihrer neuen Form wieder gespeichert. Mit einem Soundprogramm, ich benutze Magix Musik Editor 2.0, in kleinen beliebigen Sequenzen abgehört. Das gehörte wird von Gabi meiner Frau in ein Protokoll eingetragen.
Nun möchte ich Sie nicht länger mit technischen Details quälen. Das für mich immer noch große Wunder menschliche Stimmen unterschiedlichster Couleur zu verifizieren und dabei mit meiner gesamten Präsenz Stimmungen einzufangen, die unabhängig von Zeit und Raum existieren und in jedem Einspielversuch präsent sind, lassen mich immer wieder aufs Neue erstaunen. Dabei gehen die Aussagen weit über das alltägliche hinaus. Es werden Umstände beschrieben, die sich in längst vergangenen Zeiten abspielten oder aber auch in einer vermutlichen Zukunft, wie in der aktuellen Gegenwart im hier und jetzt in meinem Zimmer präsent. So bin ich Teil einer Geschichte oftmals mit meinem vollen Vor und Zunahmen oder nur mit meinem Nachnamen angesprochen und erfahre vieles aus scheinbar früheren Leben, wie auch meine Aufgaben als die augenblickliche inkarnierte Wesenheit Mensch. Es werden Dinge angesprochen, die einen Bezug zu anwesenden Personen haben; nicht immer reißerische Themen aber dennoch so präzise das sie anhand der Fakten verifiziert werden können. Meist sprechen die Stimmen in Rätseln, die manchmal momentan keinen Sinn ergeben sich aber oftmals in der Zukunft Sinn gebend entwickelt haben. Die Grundstimmung der Stimmen ist meist positiver Natur, wenngleich auch Ausdrücke deftiger Art aus der Alltagssprache dabei sein können. Alle Gedanken an Hokuspokus und das Stimmenphänomen als Orakel zu benutzen schlagen leider oder zum Glück  fehl. Auch der berühmte Blick in die Glaskugel um die Zukunft vorherzusagen müssen scheitern. Wenn Aussagen zu Zukunft getroffen werden so kommen sie meist aus sich heraus und beschreiben die Zukunft nur vage. Ganz selten kommt es einmal vor dass ein konkretes Datum oder eine Uhrzeit genannt wird, die Tatsache mit dem prognostizierten Ereignis übereinstimmt. Der Faktor Zeit ist für die Anderswelt ohnehin nur sehr schwer greifbar und oft genug wird gesagt das es sich hierbei um eine Dimension und nicht um eine lineare Abfolge der Zeit handelt. In den neuesten Einspielungen fragen die Stimmen oftmals nach unserer aktuellen Uhrzeit, ich glaube mehr als Interesse die beschriebenen Ereignisse und Situationen besser zuordnen zu können.
Es kommt auch vor das prominente Persönlichkeiten der Geschichte entweder selbst zu Wort kommen oder genannt werden. Ich formuliere diesen Satz deshalb so allgemein, weil von der anderen Seite nicht gewünscht wird es einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen, da oftmals Hohn und Spott das Resultat wären und somit der Sache auch nicht dienlich. Auch der Einwand es könnte sich um Fake News handeln, ist sicherlich einerseits berechtigt, andererseits wurden die Fakten meist über die Recherche Google verifiziert. Sowohl Orte als auch Personen konnten in richtiger Weise ermittelt werden.
Lustigerweise waren wir mithin auch Zeuge witziger Bemerkungen, die aufgrund gerade im Moment vollführte Handlungen untermalten.
Die Größe und Ausdehnung dieses wunderbaren Phänomens kann kaum mit unserem Bewusstsein oder mit dem bisherigen Stand der Wissenschaft erklärt werden. Es ist einzigartig und wunderbar, weil es die Bestätigung für das ewige Leben ist.
Hartmut Alt
Zurück zum Seiteninhalt