-Was sagen Die ?- - Heil und Klangdimension

Direkt zum Seiteninhalt

-Was sagen Die ?-

Transkommunikation
Transkommunikation Hartmut Alt – Was sagen Die ?
Was sie sagen, eine berechtigte Frage. Nach 20 Jahren Tonband Stimmen Einspielungen machen sollte man eigentlich Ergebnisse haben. Ergebnisse habe ich. Die Inhalte der eingespielten Stimmen spiegeln das gesamte menschliche Leben wieder. Es macht 95 % der eingespielten Stimmen aus und erstreckt sich über große Zeitabläufe.
Eine besondere Gruppe ist die, die über Kriegsgeschehnisse berichtet und man beim  Einspielen den Eindruck hat, es geschehe gerade jetzt. Ich bin Zeuge wie in den Kriegswirren Menschen ihre Ängste kund tun, warnen, über U-Boote berichten, oder auf der Flucht sind. Als wir anfingen in Beelitz Heilstätten einzuspielen hatte man manchmal den Eindruck, dass Größen aus dem Dritten Reich sich meldeten und so taten als gäbe es das noch.
Eine weitere große Gruppe der Stimmen betrifft religiöse Inhalte und beschreibt Personen, die wir aus der Bibel kennen. Dabei werden weniger Psalmen rezitiert, sondern mehr Anbetung und Hilfegesuche an die göttliche Ebene gerichtet.
Immer wieder bedankt sich die geistige Welt bei mir, und auch meiner Partnerin für ihre Dienste, die wir in den Einspielungen leisten. Dabei ist es keine Seltenheit das eine persönliche Ansprache mit Vornamen oder Nachnamen oder beides erfolgt.
Inhalte kommen auch von Anderswelten, die die Erde und die Menschen aus der Sicht des Weltraumes betrachten und allgemeine Informationen, aber auch spezielle ( einmal kam der Satz auch wir dienen Schöpfern ) vermitteln. Unsere Welt wurde auch einmal in einem Satz mit folgendem Wortlaut beschrieben:“ Ihr werdet schon sehen dass die Welt eine Kirmes ist“. Treffender kann man das Gebaren auf Erden nicht beschreiben.
Der nächste Themenkreis, der einen großen Raum einnimmt, ist die Gruppe der Aussagen über die Familie, sowohl noch lebende wie auch bereits verstorbene Familienmitglieder. Gerade bei den verstorbenen Familienmitgliedern werden Anekdoten erzählt, die wohl zum wieder erkennen dienen, da sie sich als gute Erinnerung in unseren Gehirnen manifestierten. Es sind manchmal lustige Geschichten oder auch Spitznamen, die wir wiedererkennen.
Nicht selten wird man von der anderen Seite gelobt, oder man bekommt einen besonderen Rat oder eine Warnung. Niemals aber ist es so, dass die andere Seite einen bestimmten Weg vorschreibt, den man beschreiten soll, oder werden Verbote genannt. Immer hat man die Wahl. Besonders schön ist es zu hören wenn man geliebt wird zum Beispiel durch den Satz „Hartmut ich hab dich lieb“.
Im Großen und Ganzen bleiben die Sätze rätselhaft und üben eine mystische Faszination auf uns aus. Man rätselt lange was ein bestimmter Satz zu bedeuten hat, der auch noch mit Wortneuschöpfungen gespickt ist, manchmal von einer sehr alten Sprache die in früheren Jahrhunderten gesprochen wurde. So ist es unvermeidlich manche Worte im Internet nach zu forschen, woraus sich manchmal erstaunliche Bedeutungsinhalte ergeben, die erst viel später einen Sinn machen. In letzter Zeit haben wir mehr als einmal erlebt, dass das zuvor in einer Einspielung gesagte noch am gleichen Tag eintraf, oft auch mit FernsehenInhalten verbunden.
Besonders interessant sind auch übermittelte Inhalte mit politischen Charakter oder auch Stellungnahmen zu politischen Geschehnissen, durchaus auch mit Namensnennung der Politiker. Auch namhafte Geschichtsgrößen „braunen Charakters“ melden sich ab und zu.

Hartmut Alt
Zurück zum Seiteninhalt