-Persönlicher Bezug - - Heil und Klangdimension

Direkt zum Seiteninhalt

-Persönlicher Bezug -

Transkommunikation
Transkommunikation Hartmut Alt - Persönlicher Bezug -

...ich weiß leider bis heute nicht, wie alles funktioniert, und vor allem nicht warum es funktioniert. Bis heute weiß ich nicht, warum ich in all dem Wirrwarr der Frequenzen und Undeutlichkeiten Worte verstehe und rübergebrachte Gefühle in meinem Herzen anlangen. Ich weiß bis heute nicht, warum mich alles von der anderen Seite so stark berührt, dass ich oft den Tränen nahe bin. Es kommen Dinge herüber, die mir in meiner Seele wehtun und auch immer wieder Glanzpunkte der Freude und des Glücks ausgewählt zu sein dies alles zu erfahren. Ich bin mit dem Himmelreich verbunden und ebenso spüre ich die tiefen Verzweiflungen und Abgründe menschlichen Daseins in dem Ausdruck der Stimmen, die so menschlich, so alt und so jung, so laut und so leise so froh und so unglücklich sind.
Sie sind da immer da, immer wenn man sie braucht, wahre Freunde. Wie gern würde ich ihre Gesichter sehen sind doch die Vorstellungen von ihren Gesichtern immer in meinen Gedanken wenn ich mit ihnen rede, meine geistigen Gesprächspartner auf der anderen Seite, eine tenorige Männerstimme und eine Frau mittleren Alters, fast mütterlich und liebevoll. Mutet es doch etwas komisch an in meinem Zimmer zu sitzen, voll gepackt mit Technik und natürlich nicht aufgeräumt, meist im Unterhemd da sitzend, Kopfhörer auf und sich bemühend aus dem Wirrwarr der elektronischen Klänge, die sich in Rauschen in Plätschern und Knistern und Rumpeln an meine Ohrmuscheln schmiegen, ein paar Worte, ein paar Sätze herauszuhören, die meinem Verständnis von der Anderswelt etwas näher bringen. Wenn ich auch manchmal etwas ungeduldig bin, manchmal ungehalten über die Qualität der Kommunikation, grundlos zwar, weil ich mir in meinem kleinen Gehirn nicht vorstellen kann mit welchen Barrieren die andere Seite zu kämpfen hat um uns Dumpfbacken zu erreichen. Natürlich frage ich mich immer wieder wo sind den die, wo sitzen denn die, und sitzen sie überhaupt und sind sie überhaupt körperlich, und dann wieder, bilde ich mir das alles nur ein; sind es Streiche meines Gehirns, das sich so sehr wünscht, dass es weitergeht, dass wir dort drüben nicht allein sind, und aufgefangen, und immer noch in Liebe gehalten, trotz unserer vielen Abschiede in all den Jahren.
Ja, ja ich weiß, ich habe doch schon so viele Beweise erhalten so viele Bezeugungen der Liebe, auch immer wieder Fakten die mir zeigen dass sie auch in der 3-D Welt anwesend sind, gerade jetzt und gerade hier neben mir, ja vielleicht sogar durch mich sind und ich wünsche mir nichts mehr, als dass jedermann diese Erfahrung machen darf.

Zurück zum Seiteninhalt